Medienkompetenz & Kommunikation

Die perfekte Kopie: Post Guttenberg Galaxie

Ein sehr interessanter Vortrag von Friedemann Karig auf der re:publica 2015: „Die Abschaffung der Wahrheit“. Dabei geht es um die Möglichkeiten die Informationen digital zu verfälschen. Wie entstehen „Fake News“?

Neue Kommunikationsformen und Fotografie im Zeitalter des Web 2.0

Zwischen der Begeisterung über die unendlichen Möglichkeiten der neuen Netzfotografie und der Verteufelung insbesondere des Netzes etwa als Hort „Digitaler Demenz“ (Manfred Spitzer) liegen Welten. Die Wahrheit dürfte – wie so oft – dazwischen...

Jugendlicher Wissensdrang in digitalen Welten

Da war es also. Das gesammelte Wissen der Welt. Ich erinnere mich genau. Der Duft von altem Leder. Mit der Fingerspitze deutend fuchtelte ich an der Schrankwand meiner Eltern herum und fand den Buchstaben, die Insignie des Wortes…

Wie erwerben Jugendliche Medienkompetenz?

Ein immer wieder gerne diskutiertes Thema sind die Auswirkungen der Medien auf Kinder und Jugendliche. Menschen werden in den ersten 20 Jahren ihres Lebens am allermeisten geprägt. Sie erhalten in der Zeit die Grundpfeiler ihrer Werte. Wie der Stamm eines Baumes, der...

Dieter Baacke

Dieter Baacke wurde am 02. Dezember 1934 in Hannover geboren und legte dort auch sein Abitur ab. An der Marburger Universität und an den Universitäten Wien und Göttingen studierte er Altphilologie, Germanistik und Theologie und ergänzte diese Fachgebiete durch...

Social Media – Entdecke die Möglichkeiten

Wohl niemand hätte vor etwa einem Jahrzehnt, als die ersten sozialen Netzwerke entwickelt wurden, vorhersehen können, welchen Impuls die virtuellen Treffpunkte auf das alltägliche Leben haben würden. Was einst als willkommene Kontaktstelle zwischen aktuellen und...

Cybermobbing

Cybermobbing ist ein Begriff, der aus dem Englischen kommt und den man am besten als "systematischer Angriff über Online-Kommunikationswege" übersetzen kann. Ähnliche Begriffe wären Cyberbulling und Cyberstalking. Besonders junge Menschen sind davon betroffen, weil...

Jedi-Ritter der Demokratie und die dunkle Bedrohung

Jeder kann heute Artikel schreiben, veröffentlichen und Dinge behaupten. Die Informationen werden auf die Menschheit losgelassen und in Sekunden sind sie für jeden und alle verfügbar. Allerdings hat die moderne Kommunikation in Lichtgeschwindigkeit auch...

Seite 1 von 212

Was ist „Medienkompetenz“?

In vielen gesellschaftlichen Bereichen gilt Medienkompetenz als eine der Schlüsselqualifikationen von Gegenwart und Zukunft. Die Forderung, die mit diesem Begriff gestellt wird, ist die Befähigung von Menschen, sich in einer immer mehr von Medien durchdrungenen Welt kompetent orientieren zu können. Das Spektrum der Medienkompetenz ist entsprechend breit gestreut. Es reicht vom praktischen Umgang mit Medienangeboten im Alltag über das Wissen um technische, historische, politische, kulturelle, ökonomische und nicht zuletzt ethische Bedingungen, d.h. Medienkompentenz umfasst alle gesellschaftlich-kulturellen Belange des Lebens.

Medienkompetenz nach Baacke

Das Medienkompetenz-Konzept entwickelte Dieter Baacke in den 90er Jahren des vorigen Jahrhunderts. Der Kern des Ansatzes von Baacke besteht darin, dass die Entwicklung von Medienkompetenz in der Abkehr von einer nur rezeptiv bzw. passiv orientierten Nutzung von Medien zu einem aktiven, kritisch-reflexiven und diskursiven Gebrauch der Medien bestehen sollte. Mediennutzung heißt demnach, dass sie zur Entwicklung eines kritischen Bewusstseins beiträgt, indem das Individuum selbstständig und kritisch Medienangebote auszuwählen versteht und diese für seine beruflichen oder persönlichen Zwecke zu nutzen weiß.